Ausgang


Der dritte Weltkrieg
ISBN 978-3-95602-053-7
Hitlers Krieg gegen die Sowjetunion
Erich Später
Der dritte Weltkrieg
Die Ostfront von 1941-45

Das Buch
Mit 3,6 Millionen Soldaten, 3 500 Panzern und 2 700 Flugzeugen beginnt Deutschland am 22. Juni 1941 den Krieg gegen die Sowjetunion. Radikaler Antikommunismus, Rassismus und Antisemitismus verschmelzen in einem apokalyptischen Vernichtungskrieg gegen den »jüdischen Bolschewismus«. Für die sowjetischen Soldaten und die Zivilbevölkerung wird sehr schnell klar, dass die endgültige militärische Niederlage ihre totale Vernichtung bedeutet. Mit dem Vormarsch der Deutschen Wehrmacht und SS in der Sowjetunion realisiert sich im gesamten deutschen Machtbereich das radikalste Programm zur
vollständigen Vernichtung eines Teils der Menschheit, das jemals erdacht und geplant wurde. Die unterschiedslose Ermordung aller jüdischen Männer, Frauen und Kinder beginnt am ersten Tag des Feldzugs und endet erst mit der Kapitulation der Wehrmacht gegenüber der Roten Armee am 9. Mai 1945 in Berlin.

Der dritte Weltkrieg umfasst die teilweise erweiterten und überarbeiteten Artikel von Erich Später, die in der Konkret
als Reihe erschienen sind.
Der Autor
Erich Später arbeitet nach Buchhändlerlehre und Studium in Saarbrücken und Berlin heute für die Heinrich-Böll-Stiftung in Saarbrücken. Er schreibt regelmä ßig für die Zeitschrift
Konkret . Letzte Buchveröffentlichung:
Villa Waigner. Hanns
Martin Schleyer und die deutsche Vernichtungselite in Prag, Hamburg 2009.

Der dritte Weltkrieg - Von Erich Später - Buchvorstellung - 9. Juni - 19.00 - Theater im Viertel - Landwehrplatz, Saarbrücken - Veranstalter: Peter Immandt Gesellschaft, VVN und Antifa Saar.